Ein neuer Tag

Meine Füße hinterlassen knirschend Spuren in der zuvor unberührten Schneeoberfläche. An meinen Schuhen bleibt der Schnee haften und macht mich langsamer. Noch herrscht die Nacht über die Erde. Der Mondschein lässt die Eiskristalle der Schneedecke leuchten. Meine Atemzüge werden in der kalten Nachtluft zu kleinen Dunstwolken.

Meinen Weg kreuzen frische Hufabdrücke von einem Reh. Einige Meter weiter bemerke ich eine Stelle, an der das Reh mit den Hufen unter dem Schnee nach Nahrung scharrte. Aus dem Gletscher unter mir erhallen schrille Töne, wie aus einer verstimmten Orgel. Ein kühler Windhauch durchströmt die schmalen Spalten in der schneebedeckten Eisdecke. Darin spiegeln sich die facettenreichen Farbtöne der ersten Sonnenstrahlen wider, die verstohlen hinter dem Horizont hervorlugen.

Einige Zeit später entdecke ich Silhouetten von zwei einsamen Hütten am Berghang vor mir. Aus den Schornsteinen entsteigen Rauchwolken der Kaminfeuer. Die Hüttenbewohner scheinen noch zu schlafen.

Hinter den beiden Berghütten legt die Morgensonne bereits ihren purpurroten Mantel aus. In einem der Schlafzimmer macht jemand das Licht an. Ich bin angekommen und freue mich auf den neuen Tag.

9 Kommentare zu „Ein neuer Tag

Gib deinen ab

  1. Hallo schrittWeise.
    dein „neuer Tag“ gefällt mir recht gut, ich finde den Beitrag Neugier erweckend. Ich wünsche dir auch ein gutes, ideen- und erfolgreiches,
    gesegnetes Neues Jahr.

    Liebe Grüße, Sophia Mai.

    Gefällt 1 Person

Schreibe mir gerne einen Kommentar :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: