Ein dunkles Geheimnis

„Guten Tag, wir schließen gleich“, antwortete der Verkäufer und entfernte eine Fussel von seinem schwarzen Sakko.
„Das macht nichts, ich brauche nicht lange“, sagte Samuel mit unsicherer Stimme. Er fühlte sich vom Ladenbesitzer gemustert.
„Wie kann ich ihnen helfen?“ fragte der Mann ihn misstrauisch und betrachtete Samuels rechte Hand, die langsam in die Innentasche seiner Jeansjacke wanderte.
„Ähmmm….“ stammelte Samuel und spürte wie Schweißtropfen seine Stirn benetzten. Die Anspannung zwischen ihm und dem ungeduldigen Verkäufer wurde unübersehbar.
„Eigentlich sollte ich das jetzt nicht tun…“, antwortete Samuel.
„Was sollten Sie lieber nicht tun?“ wollte der mittlerweile sichtlich besorgte Verkäufer wissen.
„Ihre Schokoladenauswahl gefällt mir sehr gut“, erklärte er schließlich, „ich denke, ich werde heute einige Sorten davon kosten.“
„Das dürfte kein Problem sein“, sagte der Verkäufer erleichtert, „warum sollten Sie es denn auch nicht tun können?“
„Wissen Sie“, erwiderte er und holte ein Taschentuch aus seiner Jackentasche, um sich die Schweißperlen von der Stirn zu wischen, „meine Frau hat mich vor zwei Wochen auf strikte Diät gesetzt und ich versuche jetzt, bei ihnen heimlich eine Schokolade zu kaufen.“
„Das ist doch kein Problem“, gluckste der Mann freundlich, „ich werde es ihrer Frau bestimmt nicht sagen. An welche Sorten haben Sie gedacht?“
„Das beruhigt mich etwas“, sagte Samuel und atmete tief durch, „ich bevorzuge dunkle Schokolade, so dunkel wie die Nacht.“

Zurück

Seiten: 1 2

14 Kommentare zu „Ein dunkles Geheimnis

Gib deinen ab

  1. Lieber Dario,

    dein „dunkles Geheimnis“ finde ich spannend und super. Hast du noch welche? Habe mir den Kopf zerbrochen, als ich erraten wollte, was sich auf der geheimnisvollen Fotografie befindet.

    Sommerliche Grüße von Sophie Mai

    Gefällt 1 Person

  2. Niedlich, köstlich, the dark side of man, um nicht zu sagen das Böse an sich, an der guten alten Schoggi festzumachen, oder warum heißt das arme Leckermäulchen denn eigentlich Samuel? … 🙂 Und ab gehts mitm Radl, Wohlsein, der El

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo LuxOr,

      das Wetter war heute wirklich perfekt zum Radeln und Sonne tanken. Hoffentlich hast du viel Spaß gehabt. Ich war heute ebenfalls viel in der Innenstadt unterwegs. Ich finde deinen Interpretationsansatz sehr interessant und musste auch ein wenig schmunzeln.

      Jeder sieht die Geschichte ein wenig anders. Das gefällt mir sehr gut 🙂 Vielleicht ist die Geschichte wegen ihrer Mehrdeutigkeit auch eine Art Spiegel, in dem jeder etwas Anderes findet und sich selbst hinterfragen kann. Deswegen möchte ich auch nicht zu viel über die Hintergründe verraten.
      Viele liebe Grüße und einen weiterhin warmen Abend, Dario 🙂

      Liken

  3. Schön spannend geschrieben, Dario! Hätte ein ausgewachsener Krimi werden können. Denn man(n) weiß ja nicht immer wie Frauen reagieren, wenn der Liebste ein paar Pfunde zuviel auf die Waage bringt.
    Danke fürs Teilen, und beste Wünsche für Wochenende in die Europäische Metropolhauptstadt! LG Michael

    Gefällt 1 Person

Schreibe mir gerne einen Kommentar :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: