Die Begegnung in den Ruinen [4.3]

Manas, Pyronnas und Ysella suchen im Haus der Schreiber nach einem Wegweiser zur alten Stadt Nahraan. Sie werden von Gatton, dem Anführer der Stadtwache überrascht. Er erkundigt sich bei ihnen nach Alrond, der seit drei Tagen nicht mehr in Phoenixstein gesehen wurde. Zudem verbietet er ihnen, sich weiter in die Angelegenheiten der Stadtwache einzumischen. Einen... Weiterlesen →

Der Tunnelblick

Die Schritte hallen in der Fußgängerpassage. Der Boden ist nass vom Regen. Auf der anderen Seite wartet die Sonne. Der Blick ist nach vorne gerichtet. Laufen wir nicht häufig mit einem derartigen „Tunnelblick“ durch die Gegend? Nur in unseren Gedanken versunken? Auf die nächsten Ziele fokussiert? Wir sind in dem Fall wie die Passanten in... Weiterlesen →

Eine Tasse Luft – kleine Kritzeleien

Häufig überkommt mich die Lust, kleine Skizzen oder Kritzeleien zu zeichnen. Einige zeichne ich gezielt und andere wiederum spontan auf ein Blatt Papier, das mir unter die Finger kommt. Ein Paradebeispiel ist das Bild einer Kerze, das ich auf einen alten Briefumschlag gekritzelt habe. Ein Blatt im Wind Auf der Skizze ist ein Blatt zu... Weiterlesen →

Was andere Menschen denken – ein Aphorismus

Wir können nur unser Tun beeinflussen. Was andere Menschen über uns denken oder sagen, sollte uns gleichgültig sein, denn ihre Meinung können wir meistens nicht direkt beeinflussen. Diese Zeilen habe ich als meinen Gedanken des Monats März ausgewählt. Dieses Mal ist es kein Zitat von einer berühmten Person, sondern ein Aphorismus von mir. Er ist... Weiterlesen →

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑