Die festlichen Tage

Sonnenstrahlen leuchten die Nürnberger Burg an. Das Licht des Morgens wirft Schatten auf den Boden des Schnee bedeckten Hains. Das Foto ist an einem Wintertag in diesem Jahr entstanden. Heute ist der erste Weihnachtstag. Seit dem ersten Tag des Jahres sind fast 365 Erdumdrehungen vergangen. Wer christlich oder im Sinne der christlichen Tradition lebt, feiert... Weiterlesen →

Zwei (Hinter-)Türchen

Die beiden Türen, die in ein Fotogeschäft in Weiden in der Oberpfalz führen, erinnern mich an die sprichwörtliche Hintertür, die sich jemand offenhält, wenn sie oder er sich nicht festlegen möchte oder einen Eingang, durch den man ein Gebäude heimlich betreten kann. Die Geschichte hinter den beiden Türen ist ein wenig skurril. In den Räumen... Weiterlesen →

Offene Gesellschaft

"Heute geschlossene Gesellschaft". Mit diesem Schild weisen Gastronomiebetreiber darauf hin, dass in ihrem Restaurant, Café etc. eine Feier stattfindet, an welcher nur eingeladene Gäste teilnehmen dürfen. Wäre es nicht für Alle besser, wenn wir uns häufiger für eine "offene" statt für eine "geschlossene Gesellschaft" einsetzen würden? Ich wünsche mir zumindest mehr Offenheit, im Alltag, in... Weiterlesen →

Poesie der Farben

Überall wohin ich sehe, entdecke ich herbstliche Szenen. Der Sommer ist längst vorbei, die neue Jahreszeit kleidet die Natur in ihre vielfältigen Farben. In den letzten Tagen habe ich wieder einige Haiku geschrieben, passend zu diesem Jahresabschnitt. Stimmungsvolles Licht Erleuchtet die Baumkronen - Farbenpoesie. Verspielte Eichhörnchen Nach einem Versteck suchend: Eichelschatz. Vögel in den Bäumen,... Weiterlesen →

Verwurzelt

Tief in das Erdinnere reichen die kräftigen Wurzeln und geben dem Baum den nötigen Halt. Die Wurzeln finden im mächtigen Felsen unter ihnen die benötigte Sicherheit. Glücklich kann sich schätzen, wer derartig geerdet ist und gleichzeitig nach oben greifen kann. Die Blätter spenden Schatten, lassen dabei aber ausreichend Licht hindurch, um weiteres Leben unter sich... Weiterlesen →

Fotografisches Stillleben

Das Bild ist in zwei gleichmäßige Hälften eingeteilt. Die linke, hellere Bildhälfte nimmt eine Wendeltreppe völlig ein. Im Gegensatz dazu verbirgt sich in der rechten Hälfte ein kleiner Tisch im Halbschatten. Auf dem Tisch wartet eine Kerze auf jemanden, der sie anzündet, um die Dunkelheit zu vertreiben. Auf dem ersten Blick könnte das Bild für... Weiterlesen →

Regnerische Fotopoesie

Ein einzelnes Blatt liegt auf einer Treppe, ungeschützt, leicht zusammengerollt. Den ganzen Tag hat es geregnet. Alles ist mit einer glänzenden Schicht bedeckt. Ein wenig verloren wirkt das nasse Blatt. Solche Augenblicke verbinden wir meist mit einem bedrückenden Gefühl. An derartigen Regentagen fühlen wir uns vielleicht einsam, allein oder traurig. Doch das muss nicht sein.... Weiterlesen →

Die „Null-Bock-Bank“

Die Szene ist bekannt: Auf einer Bank im Park sitzt eine Gruppe von Jugendlichen, jedoch nicht auf der Sitzfläche sondern auf der Lehne. Was vermutlich als ein Protest der Jugend gegen die Vorschriften der Gesellschaft begann - eine genaue Kulturgeschichte des Auf-der-Bank-Sitzens ist mir jedoch nicht bekannt - entwickelte sich nach und nach zu einer... Weiterlesen →

Verwinkelt

Eine kleine, versteckte Gasse. Ich steige die breiten Stufen hinauf. Früher liefen Händler mit ihren Eseln über die Pflastersteine. Ein Blick in die Vergangenheit: Ich stelle mir vor, wie die Händler ihre Zugtiere über die Treppe geführt hatten, häufig schimpfend und fluchend. Kinder liefen über die Stufen in ihr Spiel vertieft nach Hause, einem Reifen... Weiterlesen →

Schweigende Litfaßsäulen

In besonderen Zeiten schweigen sogar die Litfaßsäulen. Sie, die Botschafter der Kunst und der besonderen Veranstaltungen, haben vorübergehend Sendepause. Ihre Präsentationsflächen bleiben in vielen Fällen leer, bis die Bühnen wieder für das kunstinteressierte Publikum öffnen dürfen. Die Kunst kann auch ohne ihre Konzertsäle, Museen und Galerien gedeihen, aber professionelle Künstlerinnen und Künstler leben nicht nur... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑