Atome zertrümmern

Der neue Nachbar ist bestimmt ein Schmutzfink, der Händler um die Ecke ein Dieb und die Bäckerin von Gegenüber eine Dampfplauderin. Die Beispiele ließen sich beliebig fortsetzen, mit teilweise drastischeren Worten.

Märchenhafte Erwartungen

Häufig stellen wir Erwartungen an uns selbst oder an andere, die nicht einfach erfüllt werden können. Diese Erwartungen sind auch nicht immer erkennbar, meist sind sie tief in uns verborgen, im Turm unserer Gedankenwelt versteckt. Auch Rapunzel wartete auf jemand, der sie aus dem Gefängnis eigener und fremder Erwartungen retten sollte. Den Ausgang des Märchens... Weiterlesen →

Die Erinnerung der alten Steine

Halbzerfallen stehen sie hier, die porösen Reste einer alten Mauer. Graffiti-Künstler verzierten ihre Wände. Ein einfaches Straßenkunstwerk - könnte der achtlose Betrachter denken, wenn er die Geschichte hinter den alten Steinen nicht kennen würde.

Die innere Reise

Wenn wir uns darauf einlassen, kann jede Reise, die wir unternehmen, auch mit einer inneren Reise einhergehen. Die "äußere" Reise wird von unserem Körper, unseren Beinen und Füßen angetreten. Sie kann Kräfte freisetzen, die auch unseren Geist beflügeln. Die innere Reise ist unabhängig von äußeren Umständen und kann ebenfalls zu Hause, in unseren heimischen vier... Weiterlesen →

Unbetretene Pfade und Kreuzungen

Ein schattiger Pfad führt durch den dichten Wald. Das Licht des Nachmittags fällt sanft auf den Rasen herab. Der grüne Untergrund ist noch weich, hier scheinen nicht viele Menschen vorbeizukommen, weil sie vermutlich Risiken vermeiden wollen. Manchmal sollten wir jedoch die sicheren Wege verlassen, um an unser Ziel zu gelangen. Zunächst mag unser Vorhaben in... Weiterlesen →

…ein Blick in die Zukunft

Wenn alles gut lief, habe ich heute etwas mehr als die Hälfte der geplanten Strecke der Via Podiensis zurückgelegt. Gutes Wetter, feste Schuhe und positive Gedanken werden mich hoffentlich an mein Zwischenziel bringen. Auf dem Titelfoto ist Conques zu sehen, der Ort an dem ich letzes Jahr meine Pilgerreise vorerst beendete. Ich mag diese vorbereiteten Beiträge, haben sie doch... Weiterlesen →

Zuversicht im Reisegepäck

Tief durchatmen. Die Sorgen hinter sich lassen. Entspannen und an nichts denken. Vielleicht verreisen oder im Park ein gutes Buch lesen. Jeder Mensch braucht eine zeitliche und räumliche Oase der Ruhe und Erholung. Auch ich werde mich in wenigen Wochen wieder auf den Weg machen, nach Frankreich. Mit einem Aufbruch ist immer eine Vorfreude, aber... Weiterlesen →

Beim König der Seegeister

Berge, Flüsse oder große Felsen: die Menschen sahen schon immer in vielen Dingen ihrer Umgebung beseelte Objekte und dichteten ihnen magische Kräfte an. Die Natur inspirierte sie auch zu vielen fantastischen Geschichten. Bei einem Gewitter stellten sie sich vor, wie der Donnergott seinen Hammer schlug und wenn das Meer tobte vermuteten sie Wasserungeheuer dahinter. Auch... Weiterlesen →

Am Gras ziehen

Jeder kennt es vermutlich: einige Ereignisse sehnen wir uns so sehnlich herbei, dass sie sich in unseren Augen nicht schnell genug ereignen können. Einmal ist es der nächste Urlaub, ein anderes Mal eine Veränderung im Leben, die länger auf sich warten lässt, als wir es uns wünschen würden. Oft ist es unsere Ungeduld, die uns... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑