Ein Morgen im Herbst

Herbstliche Morgensonne erhellt einen einsamen Pfad. Ich spüre die kühle Luft auf meiner Haut. In der Ferne bellt ein wachsamer Hund. Das trockene Laub raschelt unter meinen Füßen, während ich voranschreite. Die Lichtstrahlen tauchen die Wiese in sanfte Farben. Ich frage mich, wohin mich der Weg wohl führen wird.

Unter dem Sternenhimmel

Der kristallklare Nachthimmel legt den Blick auf die Gestirne frei. Der große Wagen dominiert die Szenerie. Mehrere Asteroiden fliegen in einen Sternnebel, der aus unzähligen Farben, Formen und leuchtenden Himmelskörpern besteht. Die Erscheinung erinnert an ein unbekanntes Meerestier aus den Untiefen des irdischen Ozeans. Im Zentrum spiegeln sich die letzten Botschaften eines sterbenden Sterns, die... Weiterlesen →

Ein neuer Tag

Meine Füße hinterlassen knirschend Spuren in der zuvor unberührten Schneeoberfläche. An meinen Schuhen bleibt der Schnee haften und macht mich langsamer. Noch herrscht die Nacht über die Erde. Der Mondschein lässt die Eiskristalle der Schneedecke leuchten. Meine Atemzüge werden in der kalten Nachtluft zu kleinen Dunstwolken. Meinen Weg kreuzen frische Hufabdrücke von einem Reh. Einige... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑