Hermann und die Externsteine [Hermannshöhenweg 3]

Die riesige Figur eines cheruskischen Kriegers blickt stolz über den Teutoburger Wald und reckt ihr Schwert in die Höhe. Sie stellt den Cheruskerfürsten Arminius, genannt Hermann, dar. Das teilweise begehbare Hermannsdenkmal bei Detmold ist zweifelsohne der Aushängeschild des Hermannsweges. Doch wer war dieser Hermann und was machte ihn so besonders? Über die historische Figur Hermann... Weiterlesen →

Bielefeld – die Stadt, die es nicht gibt? [Hermannshöhenweg 2]

"Saltus teutoburgensis" nannte der berühmte römische Geschichtsschreiber Tacitus das Gebiet, in dem er die Varusschlacht vermutete. Doch die teutonischen Stämme zogen um 120 vor Christus aus Jüttland nach Italien. Die einzelnen Familien, die sich auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands niederließen, blieben nicht im heutigen Teutoburger Wald, sondern in anderen Regionen. Auch die Varusschlacht fand... Weiterlesen →

Auf den Spuren von Arminius [Hermannshöhenweg 1]

Publius Quinctilius Varus führte im Jahr 9 nach Christus einen Eroberungsfeldzug mit drei römischen Legionen im Gebiet des heutigen Teutoburger Waldes an. Sein Heer bestand aus ungefähr 18.000 Soldaten und Hilfstruppen. Laut den römischen Geschichtsschreibern und archäologischen Forschungsergebnissen kam es im gleichen Jahr zu einer großen Schlacht zwischen Varus' Legionen und mehreren germanischen Stämmen, die... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑