Einjähriges Blog-Jubiläum

Wer erinnert sich schon an seinen ersten Geburtstag? In seinem ersten Lebensjahr erlebt der neue Erdenbürger viele Sachen zum ersten Mal, beispielsweise freundliche und lachende Gesichter überall, die ersten Musikstücke, den ersten Schnee, das Erblühen der Natur im Frühling, das Vogelgezwitscher, den Sonnenuntergang. Ich erinnere mich zwar auch nicht wirklich an meinen ersten Geburtstag, aber... weiterlesen →

Schnee von gestern…

Während sich der Frühling noch nicht vollständig aus seiner warmen Höhle traut, um den Winter zu vertreiben, habe ich einige Fotografien zusammengestellt, die ich in den letzen Wochen und Monaten aufgenommen habe. Dieser Blogbeitrag soll gewissermaßen meinen fotografischen Abschied vom Winter darstellen.

Melancholie der Veränderungen

Viele Menschen fürchten sich von Veränderungen. Denn jede Änderung im Leben bedeutet auch meistens, Abschied von bisherigen Gewohnheiten zu nehmen. Erst jedoch, wenn wir das alte Leben hinter uns lassen, kann etwas Neues entstehen.

Ein neuer Tag

Meine Füße hinterlassen knirschend Spuren in der zuvor unberührten Schneeoberfläche. An meinen Schuhen bleibt der Schnee haften und macht mich langsamer. Noch herrscht die Nacht über die Erde. Der Mondschein lässt die Eiskristalle der Schneedecke leuchten. Meine Atemzüge werden in der kalten Nachtluft zu kleinen Dunstwolken. Meinen Weg kreuzen frische Hufabdrücke von einem Reh. Einige... weiterlesen →

Rückblickend betrachtet

Wir Menschen denken gerne in zeitlichen Strukturen. Am Ende eines Jahres fragen wir uns oft, welche Ereignisse in den letzten 12 Monaten gut und welche verbesserungswürdig waren. Klar gibt es immer Raum für Verbesserungen, ich möchte jedoch in erster Linie auf einige Höhepunkte des Jahres zurückblicken, die ich besonders erwähnenswert finde. Reisen und Veranstaltungen Das Jahr 2017 war... weiterlesen →

Wünsche zu Weihnachten…

Heute ist Heiligabend, für Viele eine Zeit der Ruhe und Besinnung sowie eine willkommene Gelegenheit, um Zeit mit der eigenen Familie oder Freunden zu verbringen.  Wünschenswert wäre es, wenn wir den Geist von Weihnachten auch in den Alltag, in das neue Jahr mitnehmen könnten. Dann wäre wohl vieles im Leben einfacher. Stella Kammerchor: Jul Jul,... weiterlesen →

Wanderimpressionen von der Houbirg

Am vergangenen Wochenende lud das sonnenreiche Wetter zum Wandern ein. Der Sommer schien noch einmal zurückkehren zu wollen. Wie ein Künstler, der erneut auf die Bühne kommt, um noch einmal für strahlende Gesichter seiner Anhänger zu sorgen. Meine Freundin und eine gute Freundin wanderten mit mir auf die Houbirg und um den Happurger Stausee herum.... weiterlesen →

Herbstskizzen

Der Herbst gehört zu meinen Lieblingsjahreszeiten. Wenn ich an diese besondere Zeit des Jahres denke, kommen mir leckere Esskastanien, farbenfrohe, raschelnde Blätter und umherspringende Eichhörnchen in den Sinn. Ich genieße bei Wanderungen oder Spaziergängen die große Vielfalt der Farben. Meine gedanklichen Herbstbilder habe ich als Haiku in Worte gefasst. Wie denkt ihr über den Herbst? Was gefällt euch an dieser... weiterlesen →

Charlie und die Fließbandfabrik

An manchen Tagen fühle ich mich an den Stummfilmklassiker von Charlie Chaplin erinnert: Die Hauptfigur arbeitet ohne Unterlass am Fließband, während die Produktion immer schneller wird. Auch der Arbeiter wird schneller, um die notwendigen Schritte durchführen zu können. Somit wird er von der Maschine, wie der biblische Jona vom Wal, verschlungen. Notgedrungen setzt er im... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑