Der Stellvertreter

Guten Tag, mein Name ist Fabian und ich bin die Urlaubsvertretung von Dario. Gewissermaßen. Nun, er weiß noch nichts von seinem Glück. Ich bin jetzt hier sozusagen inkognito unterwegs. Ein Stellvertreter ohne Einladung oder Erlaubnis. Wie ein ungebetener Gast auf einer Party, der dann doch für Spaß sorgt.

Ich wollte mir schon immer einen eigenen Blog einrichten, kam jedoch noch nicht dazu, einen zu erstellen. Alles viel zu zeitaufwendig und umständlich. Deswegen versuche ich mich jetzt als Urlaubsblogger. Auf die Idee mit den Vertretungsjobs kam ich auf meinen Reisen.

Ich hatte schon viele kleinere Jobs, z.B. auf einer Kaffeeplantage in Äthiopien oder als Erntehelfer auf einem Weingut in Chile, um meine Reisen finanzieren zu können. In Peru vertrat ich dann mehrere Wochen einen Russischlehrer, bis die Schulleitung merkte, dass ich kein Russisch kann. Ich hatte aber meinen Spaß. Dann wollte ich nach Neuseeland reisen und trat den Dienst als Schiffskoch auf einem dänischen Kreuzfahrtschiff an. Natürlich auch ohne Erlaubnis oder größere Kenntnisse. Meine Gerichte fanden die Schiffspassagiere aber sehr kreativ. So begann meine Karriere als Stellvertreter.

Während ich diese Zeilen in meinen Laptop tippe, sitze ich am Sandstrand von Galapagos und beobachte nebenbei eine Möwe, die etwas im Sand entdeckt hat. Ein Blogstellvertreter kann eben von überall arbeiten, weil er ein digitaler Nomade ist. Andererseits werfen mir Kritiker vor, ich würde nie etwas zu Ende bringen und nennen mich „der Unvollendete“. Wie kommen sie nur darauf?

Ich sehe gerade am Pier neben mir einen Fischkutter anlegen. Den Fischern sind offensichtlich einige Fische ins Netz gegangen. Die Fischerei reizte mich schon länger. Ich denke, ich werde die fleißigen Männer fragen, ob sie eine Urlaubsvertretung brauchen.

10 Kommentare zu „Der Stellvertreter

Gib deinen ab

  1. Liebender Dario

    ..welch biografische Übereinstimmungen
    Ich war eine Weile
    Dann öfter Urlaubsvertreter eines LKW Fahrers
    40 Tonner Sattelzüge zu fahren wo ich doch nur 64 Kilo wog
    Na immerhin ergab sich die Geschichte in Band zwei „Gefrorenes Licht“
    „Der Fernfahrer“ echt abgefahren was so ein Urlaub alles erschließt

    dankend
    Dir Joaquim von Herzen
    Seit 16 Jahren vertrete ich Verstorbene und wohne desshalb in Ihrem Wochenendhaus…

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Nati, Mensch, kaum schaut man kurz nicht hin und schon kommen schon die selbsternannten Stellvertreter und Nachfolger 😉 Jetzt habe ich erstmal meine Zugangsdaten geändert, so werden wir hoffentlich vorerst Ruhe haben. Man weiß allerdings nie, was passieren kann 😉 Liebe Grüße, Dario

      Gefällt 1 Person

Schreibe mir gerne einen Kommentar :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: