Momentaufnahme des Glücks

Wie fühlt sich ein Glücksmoment an? Jeder beantwortet diese Frage wohl anders. Ein warmes Gefühl der Freude breitet sich in uns aus. Ein Glückscocktail entsteht. Die Zeit bleibt scheinbar stehen. Auch die Umgebung erscheint in dem Augenblick weniger bedeutend. Die Sonne würde weiterhin Wärme spenden. Vielleicht würde in dem Augenblick der heitere Gesang von drei... weiterlesen →

Über das Leben, die Träume und das jüngere Ich

Viele liebe Menschen haben sich mit tollen Texten und (bewegten) Bildern am "Mitmachbeitrag" zu meinem Blog-Jubiläum beteiligt. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die mitgemacht haben. Wie versprochen, werde ich die Beiträge hier chronologisch zusammenfassen. Dabei möchte ich niemanden hervorheben, denn alle Teilnehmer haben hervorragende Werke eingereicht. Einige Kommentare waren nachdenklich oder tiefsinnig und andere wiederum fröhlich und lustig, manche sogar all' das gleichzeitig. Insgesamt handelt es sich hier um eine bunte und besondere Mischung, wie ich finde.

Reigen der Feuerschatten

Die mächtige Scheibe am nächtlichen Himmel taucht die weite Ebene in eine spannungsreiche Stimmung, voller Ungeduld flackern die Schatten der Steine in einem fiebrigen Zittern. Der kühle Wind umtost heulend die vergessenen Menhire, die schlafenden Riesen, die dereinst die Fantasie der Menschen beflügelten, ein Brummen kommt von den Steinen, der leise Singsang verscheucht die tierischen... weiterlesen →

Ein dunkles Geheimnis

Samuel dachte schon seit einigen Wochen wieder darüber nach. Sein Verlangen konnte er nicht anderweitig stillen. Auch in der Arbeit musste er immerzu nur daran denken. Er hatte schon viel recherchiert und Experten aufgesucht, um seine Sehnsucht zu stillen. Nichts konnte ihm helfen. Samuel wusste, dass er sein Vorhaben in die Tat umsetzen sollte, damit... weiterlesen →

Seiten: 1 2

Ein Jubiläum zum Mitmachen

In den meisten Kulturen gehört es zu einem besonderen Anlass dazu, auch eine Feier zu veranstalten. Das Fest wird oft mit etwas Besonderem begangen, beispielsweise mit Musik, Tanz, Gesang oder einem Feuerspektakel. Ich möchte zu meinem Jubiläum ebenfalls ein digitales Fest in unserer Welt der Blogs veranstalten, wie ich es auch im Beitrag vom letzten... weiterlesen →

Die Parabel vom mürrischen Kopierer

Beinahe täglich lief Arne am Kopierladen des alten Julius vorbei. Das Geschäft befand sich zwischen seiner Wohnung und dem Parkplatz, auf dem er immer seinen altgedienten Renault parkte. Der Copy-Shop grenzte an einen kleinen Park an, in dem ein Fischteich Enten, Frösche und Mücken anlockte. Oft beobachtete Arne auch wie emsige Eichhörnchen in den Baumkronen... weiterlesen →

Eisschmelze in Gedanken

Am letzten Wochenende schneite es in einigen Gebieten Europas. Der Winter zeigte sich von seiner prachtvollen Seite, bevor er in einigen Tagen das Zepter an seinen Bruder Frühling überreichen wird. Die Seen und Flüsse fror er zu, die Strassen und Felder bedeckte er mit Schnee. Die Menschen und Tiere sollen ihn nicht vergessen, schien die... weiterlesen →

aufdenkopfgestellt

In meinem ersten Ohne-Punkt-und-Komma-Beitrag ging es um Menschen, die ohne Unterlass sprechen, Furcht einflößende Giganten, innere Kritiker und Höhlenmalereien. Dieses Mal kommt beim neuen Text "aufdenkopfgestellt" neben der veränderten inneren und äußeren Form noch eine weitere Komponente hinzu - aber seht bitte selbst... Hinweis: Der Beitrag wird am besten in einem Browser dargestellt. aufdenkopfgestellt -... weiterlesen →

Seiten: 1 2

Glücksbringer in Miniaturformat

Manchmal befindet sich das Glück in kleinen Dingen: in einem flüchtigen Lächeln in der U-Bahn, einer netten Geste im Alltag, in Form von Orientierungshilfe für Reisende im Bahnhof oder Wanderer im Wald 😉 Oft vergessen wir, wie einfach es als Kind war, glücklich zu sein. Wir sollten jeden Tag versuchen, uns an kleinen Dingen zu erfreuen.... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑