Zum Osterfest

Die Natur hat die langen Nächte und kalten Tage überwunden. Überall strahlen die Blüten, die Insekten summen geschäftig und in den Bergen schmilzt der Schnee. Der Frühling ist da - die Zeit der Erneuerung - ein perfektes Symbol für die Auferstehung und das Osterfest. Liebe Leserinnen und Leser meines Blogs, ich wünsche euch angenehme Festtage!... Weiterlesen →

Zwei Jahre später…

Vor genau zwei Jahren habe ich beschlossen, den ersten Schritt in der Welt des Bloggens zu machen. Meine Reise habe ich mit einem Zitat von Sir Richard Francis Burton (1821 – 1890) begonnen: „Ich glaube, der glücklichste Moment im Leben eines Menschen ist eine Abreise in unbekannte Länder.“ Der Satz war mein erster "Gedanke des... Weiterlesen →

„Winter nights“ von Cloud

Unter meinen Füßen knirschte der Schnee. Die Sonne senkte sich über dem Wald, in dem ich einen Spaziergang machte. Die Kälte störte mich nicht, ich genoss den Augenblick. Der hinter dem Horizont verschwindende Stern warf Schatten zwischen den Bäumen. Die Sonne und der Mond tauschten ihre Positionen. Der nächtlich erscheinende Himmelskörper erreichte seinen vollen Umfang... Weiterlesen →

„Keep Walking“ von Trailhead

Im Rahmen meiner Pilgerschaft durch Frankreich gab es einen Tag, an dem es fast den ganzen Vormittag und einen Teil des Nachmittags ununterbrochen regnete. Meine Kleidung und mein Rucksack waren komplett durchnässt und es galt einige steile Passagen über steiniges und nasses Gelände zu überwinden. Nach mehreren Stunden ohne überdachte Rastmöglichkeit fragte ich mich, warum... Weiterlesen →

„One Day“ von Janice Andrade

Wenn die Tage einem Saunabesuch gleichen und wir uns nach einem kühlen, fruchtigen Getränk im Schatten sehnen, dann ist es Zeit für eine gedankliche Reise an einen entfernten Palmenstrand. Zu einer erfrischenden Brise, die den Sand am Strand leicht aufwirbelt, gehört auch eine entspannende Musik, die uns von tropischen Ländern träumen lässt. "One Day" von... Weiterlesen →

Einjähriges Blog-Jubiläum

Wer erinnert sich schon an seinen ersten Geburtstag? In seinem ersten Lebensjahr erlebt der neue Erdenbürger viele Sachen zum ersten Mal, beispielsweise freundliche und lachende Gesichter überall, die ersten Musikstücke, den ersten Schnee, das Erblühen der Natur im Frühling, das Vogelgezwitscher, den Sonnenuntergang. Ich erinnere mich zwar auch nicht wirklich an meinen ersten Geburtstag, aber... Weiterlesen →

Paco de Lucía – Cepa Andaluza

Die Musik des spanischen Flamenco-Virtuosen Paco de Lucía begeistert mich immer wieder aufs Neue. Ich höre gerne klassische und spanische Gitarrenmusik, dabei gehören seine Kompositionen zu den Meisterwerken dieser Musikrichtung. Seine Kompositionen sind voller Poesie und Lebensfreude mit einer Prise Melancholie. Paco de Lucía (1947 - 2014) Paco wuchs in einer Musikerfamilie auf und gab 1958... Weiterlesen →

Manu Chaos „Desaparecido“

Der französische Sänger Manu Chao wuchs in einer Künstlerfamilie in Paris auf. Seine Eltern flohen aus Spanien vor der Franco-Diktatur nach Frankreich, wo Manu Chao 1961 das Licht der Welt erblickte. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in einem mehrsprachigen Umfeld, das sein künstlerisches Schaffen maßgeblich prägte. Mit seinem jüngeren Bruder Antoine Chao gründete er... Weiterlesen →

„So com você“ von Thievery Corporation

Ende der 1960er Jahre endete in Brasilien der Aufschwung der "puren" Bossa Nova. Spätestens mit dem Militärputsch wanderten viele Bossa Nova-Künstler aus und beeinflussten die Entwicklung der Musikstile wie Latin Jazz. Noch heute finden sich Einflüsse im Jazz, elektronischer aber auch in klassischer Musik. Einige Hintergründe zur Entwicklung der Bossa Nova habe ich in meinen... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑