Wanderimpressionen von der Houbirg

Am vergangenen Wochenende lud das sonnenreiche Wetter zum Wandern ein. Der Sommer schien noch einmal zurückkehren zu wollen. Wie ein Künstler, der erneut auf die Bühne kommt, um noch einmal für strahlende Gesichter seiner Anhänger zu sorgen. Meine Freundin und eine gute Freundin wanderten mit mir auf die Houbirg und um den Happurger Stausee herum.... weiterlesen →

Fränkischer Jakobsweg: Von Roßtal nach Rothenburg o. d. T [II]

Für meine zweite Etappe auf dem mittelfränkischen Jakobsweg von Nürnberg nach Rothenburg ob der Tauber konnte ich meine Freundin als Begleiterin gewinnen. Die dritte und letzte Etappe teilte ich schließlich in zwei Abschnitte und begann am zweiten Tag den Jakobsweg über Schwäbisch Hall und Tübingen nach Rottenburg am Necker. 2. Etappe: Roßtal - Heilsbronn - Lehrberg Wir... weiterlesen →

Abtei Cluny: Gründung und Reformen

Wer an Burgund denkt, hat meistens Bilder von weitläufigen Weinbergen und altehrwürdigen Burgen im Kopf. Die Region im Südwesten Frankreichs hat jedoch noch viel mehr zu bieten. Am 01.01.2016 ging sie administrativ in die neugeschaffene Region Bourgogne-Franche-Comté ein. Mit Burgund verbinde ich persönlich zwei besondere Erinnerungen. Zum einen habe ich hier meinen Zivildienst, genauer gesagt "Anderen... weiterlesen →

Reisebereit

Wenn wir das Gefühl haben, dass wir täglich müder und ausgelaugter werden, wenn sich unser "Hamsterrad des Lebens" immer schneller zu drehen scheint und die geistige Fließbandfabrik uns keine Ruhe gönnt, dann ist es an der Zeit, wieder eine längere Pause einzulegen. Dann sollen wir uns ein wenig zurückziehen und innehalten. Zum Glück steigen die... weiterlesen →

Fränkischer Jakobsweg: von Nürnberg nach Roßtal [I]

Der frühe Morgen ist frisch, aber sonnig. Über dem Tal liegt ein leichter Nebel, der die farbenfrohe Felder bedeckt. Der Herbst hat die Natur in ein Farbenmeer aus Rot-und Gelbtönen gekleidet. Die Jakobsmuschel weist mir den Weg, nach der Kreuzung biege ich rechts in den Wald ab. Unter meinen Füßen rascheln abgefallene Blätter. Nach dem... weiterlesen →

Fernweh: Orient Express

Der berühmte Luxuszug quält sich durch die verschneite Landschaft. Der starke Schneefall behindert die Sicht aus dem Fenster. Auch der Telegraf ist ausgefallen. Die Schneeverwehung macht schließlich die Weiterfahrt des Zuges unmöglich. Der mitreisende belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot wird plötzlich durch einen Schrei aus seinen Gedanken gerissen. Eine Leiche wurde gefunden. Das Opfer ist ein... weiterlesen →

Kunst unterwegs: Street Art

Auf meinen Reisen habe ich oft verschiedene Formen von Street und Urban Art an den Gebäudewänden und Mauern bewundern dürfen. Während früher oft nur Kritzeleien und wahllose Graffitis das Stadtbild verunstalteten, zieren heute in vielen Fällen anspruchsvolle Kunstwerke die Gebäude. Einige Künstler haben sogar hohen Bekanntheitsgrad erlangt. An Street Art beeindruckt mich die freie Zugänglichkeit... weiterlesen →

Verschwiegene Kanäle in Freiburg

Letztes Wochenende fuhr ich nach der Wanderung in Schönbuch weiter nach Freiburg, um dort einen anderen Freund zu treffen und blieb bei ihm bis Ostersonntag zu Besuch. Die badische Metropole an der Dreisam ist immer eine Reise wert. Ich finde es auch immer gut, mit einem Ortskundigen eine Stadt kennenzulernen, weil man so am besten die schönsten Ecken... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑