Frieden und Menschlichkeit

Das Jahr 2023 beginnt. Wie wird es sein? So wie das letzte Jahr? Oder können wir es besser gestalten? Besser miteinander umgehen? Mit unseren Möglichkeiten die Welt ein klein wenig zu einem besseren Ort machen?

Heute ist auch der Weltfriedenstag. Egal welcher Religion oder Weltanschauung wir angehören, wir sollten uns darin einig sein, dass Krieg niemals der Weg sein darf.

In dem Zusammenhang denke ich an ein Zitat von Sir Charlie Chaplin (1889 – 1977) aus seinem Film „Der große Diktator“ (sinngemäße Übersetzung):

„Wir haben die Geschwindigkeit entwickelt, aber innerlich sind wir stehen geblieben. Wir lassen Maschinen für uns arbeiten und sie denken auch für uns. Die Klugheit hat uns hochmütig werden lassen, und unser Wissen kalt und hart. Wir sprechen zu viel und fühlen zu wenig. Aber zuerst kommt die Menschlichkeit und dann erst die Maschinen. Vor Klugheit und Wissen kommt Toleranz und Güte. Ohne Menschlichkeit und Nächstenliebe ist unser Dasein nicht lebenswert.“

Das Zitat stammt aus der berühmten Schlussrede aus Chaplins Film „Der große Diktator“, in der sich die Hauptfigur (mehr) Menschlichkeit und Frieden in der Welt wünscht. Die berührende Rede ist bis heute relevant geblieben und deren Inhalt ist erschreckend aktuell. Der ca. 4-minütige Filmausschnitt mit der Rede lohnt sich.

Mit dem Zitat möchte ich das Jahr 2023 beginnen. Es ist mein Gedanke des Monats Januar, aber auch des Jahres 2023. Er ist wie immer im unteren Bereich meines Blogs und auf der Seite mit den bisherigen Gedanken des Monats zu finden.

Versuchen wir zumindest achtsamer und freundlicher miteinander umzugehen. Die Welt verdient mehr Menschlichkeit und Frieden.

Ich wünsche euch ein friedliches und glückliches Jahr 2023!

Und mehr Menschlichkeit, Toleranz und Güte.

Quellen

Titelfoto: Nürnberg von oben, Fotorechte: Dario schrittWeise
Der Große Diktator, Charlie Chaplin, Filmausschnitt: Charlie Chaplin - Die Rede aus dem Film "Der große Diktator" (Deutsch) © Roy Export S.A.S.

10 Kommentare zu „Frieden und Menschlichkeit

Gib deinen ab

  1. Frieden, Herzlichkeit, Miteinander, gegenseitige Achtung. Ach, da gibt es so viele schöne Worte, die es an der Zeit wäre mit Taten zu füllen. Vielleicht jedes Jahr ein bisschen?
    Dir alles, alles Gute im neunen Jahr und mögen einige Deiner Wünsche wahr werden.

    Gefällt 1 Person

Schreibe mir gerne einen Kommentar :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: